Sie befinden sich hier : Service - Lexikon

Lexikon

B
Begriff Beschreibung
Baby Bonds

Schuldverschreibungen, die in sehr kleine Beträge umfassender Stückelung aufgelegt werden.

Baisse

Bezeichnung für eine anhaltend negative Entwicklung an Börsen. Sie kann sich auf alle Märkte oder lediglich auf Teilmärkte erstrecken. (Gegenteil: Hausse)

Barwert

Der Kurs eines Wertpapiers ist der Barwert aller seiner Zahlungsströme (= Cash Flow), die bis zur Fälligkeit erfolgen. Dabei kann man unterscheiden zwischen dem reinen Kurs (Clean Price) und dem Kurs einschließlich Stückzinsen (Dirty Price oder Gross Price). Im Wertpapiergeschäft wird fast überall der reine Kurs (Clean Price) gestellt, anders ist das aber z. B. bei Genußscheinen, bei denen die Notierung einschließlich des aufgelaufenen Vergütungsanspruchs zu verstehen ist. Finanzmathematisch wird für die Kursberechnung jede einzelne Komponente des Cash Flow betrachtet und abgezinst. Dabei ist ein Zahlungsstrom um so weniger wert und deshalb um so stärker abzuzinsen, je weiter er in der Zukunft liegt.

Basel II (WGZ)

siehe PDF-Datei

Basis Point Value

Die Aussagekraft des Basis Point Value ist die gleiche wie die der Modifizierten Duration. Das Ergebnis wird allerdings nicht in Prozent sondern in Geldeinheiten angegeben. Beispielsweise entsprechen 0,50 Prozent ausgedrückt in Basis Point Value 50 Basispunkte.

Basispunkt

Ein Basispunkt entspricht 0,01 %, 100 Basispunkte = 1,00 %.

Basiswert

Definierter Bezugswert, z.B. Aktien, Futures, Währungen, Indices, Rohstoffe usw., die Grundlage für die Erfüllung von Optionsgeschäften sind. Bei Aktienanleihen versteht man unter Basiswert die definierte Aktie, die der Emittent dem Gläubiger einer Aktienanleihe unter bestimmten Bedingungen liefern kann.

Benchmark

Anglo-amerikanische Bezeichnung für eine Beziehungsgröße (z.B. Referenzzins, Aktienindex), die dem Investor bei einem Investment als Basis für eine Erfolgsbeurteilung dient.

Benchmark Bond

Referenzanleihe mit hohem Emissionsvolumen und damit verbunden hoher Liquidität. Die Konditionen eines Benchmark Bonds dienen zum Vergleich anderer Anleihen des gleichen oder anderer Emittenten, die später emittiert werden.

BGN

internationales Währungskürzel: Bulgarische Lev

Bid

Englischer Begriff für Geldkurs = Kurs, zu dem ein Händler Wertpapiere ankauft.

Bobl

Kurzform für Bundesobligation. Erklärung siehe Bundesobligationen.

Bobl-Future

Euro-Bobl-Future (FGBM) (Quelle: www.eurexchange.com) Stand: 11.03.2013

Zinsderivat

Basiswert

Fiktive mittelfristige Schuldverschreibung der Bundesrepublik Deuschland mit 4½ bis 5½-jähriger Restlaufzeit und einer ursprünglichen Laufzeit von nicht länger als 11 Jahren sowie einem Kupon von 6 Prozent.

Kontraktwert

EUR 100.000

Laufzeiten

Bis zu 9 Monaten: Die drei nächsten Quartalsmonate aus dem Zyklus März, Juni, September und Dezember

Preisermittung

In Prozent vom Nominalwert; auf zwei Dezimalstellen.

Minimale Preisveränderung

0,01 Prozent; dies entspricht einem Wert von EUR 10,00.

Liefertag

Der zehnte Kalendertag des jeweiligen Liefermonats (Quartalsmonats), sofern dieser ein Börsentag ist, andernfalls der darauf folgende Börsentag.

Letzter Handelstag

Zwei Börsentage vor dem Liefertag des jeweiligen Liefermonats. Handelsschluss für den fälligen Liefermonat ist 12.30 Uhr MEZ.

Erfüllung

Eine Lieferverpflichtung aus einer Short-Position in einem Euro-BOBL-Future-Kontrakt kann nur durch bestimmte Schuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland erfüllt werden, deren Restlaufzeit am Liefertag innerhalb der Restlaufzeit des jeweiligen Basiswertes liegt. Die Schuldverschreibungen müssen ein Mindestemissionsvolumen von 5 Mrd. Euro aufweisen.

Handelszeiten

Normale Handelstage: 8:00 Uhr bis 22 Uhr

Letzter Handelstag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Bonds

Englischer Begriff  für festverzinsliche Wertpapiere (auch Obligation oder Schuldverschreibung).
Erläuterung siehe Anleihe.

Bonität

Maßstab für die Kreditwürdigkeit von Anleiheschuldnern, insbesondere für die Fähigkeit, die laufende Verzinsung und die Rückzahlung bei Fälligkeit der Anleihe zu gewährleisten. Je schlechter die Bonität eingeschätzt wird, desto höhere Zinsen wird ein Emittent bezahlen müssen, um seine Schuldverschreibungen am Markt zu platzieren.

Börse

Markt für Wertpapiere, Devisen und Waren, wo vereidigte Kursmakler aufgrund der ihnen vorliegenden Kauf- und Verkaufsaufträge börsentäglich aktuelle Kurse (Preise) feststellen und einen funktionierenden Handel gewährleisten.
Für Rentengeschäfte ist die Börse Düsseldorf allen anderen Börsen vorzuziehen. :-)

Brady Bonds I

Staatsanleihen von Schwellenländern, die in den achtziger Jahren zur Überwindung der internationalen Schuldenkrise eingeführt wurden. Sie sind nach dem damaligen US-Finanzminister Nicolas Brady benannt. Im Rahmen des sog. Brady-Plans konnten notleidende Kredite in längerfristige Anleihen umgewandelt werden, deren Bedienung durch den Erwerb von US-Staatspapieren seitens der Schuldnerländer, d.h. über die darüber erhaltenen Zins- und Tilgungszahlungen, teilweise abgesichert wird. Brady Bonds zählen zu den liquidesten Anleihen, die von Schwellenländern begeben werden. Sie gehören zu den risikoreichen Wertpapieren, stoßen jedoch aufgrund einer hohen Effektivverzinsung auf reges Interesse.

Brady Bonds II

Autor: wally (Boardteilnehmer Bondboard)

Brady Bonds
Named after U.S. Treasury Secretary Nicholas Brady, who in association with the IMF and World Bank sponsored the effort to permanently restructure outstanding sovereign loans and interest arrears into liquid debt instruments.
Coupon bearing bonds with fixed, step or floating rate (or hybrid combination of each), having 10 to 30 year maturity.
Brady bonds have semiannual interest payments and generally amortize.

Principal and certain interest is collateralized by U.S. Treasury zero coupon bonds and other high grade instruments.
Creditor banks exchanged sovereign loans for Brady bonds incorporating principal and interest guarantees and cash payments.
Debtor governments had their principal, interest and interest arrears reduced.
Issued as Registered and Bearer bonds
Certain Par and Discount bonds incorporate value recovery rights or warrants.
Countries involved in the Brady Plan restructuring:
Argentina, Brazil, Bulgaria, Costa Rica, Dominican Republic, Ecuador, Mexico, Morocco, Nigeria, Philippines, Poland, Uruguay, Nicaragua, Panama, Peru

Value Recovery Rights or Warrants
Some countries like Mexico, Venezuela, and Nigeria have attached to their Par and Discount bonds rights or warrants which grant bondholders the right to recover a portion of debt or debt service reduction as stated in the Exchange Agreements, should their debt servicing capacity improve. In effect, some are known as Oil Warrants because they are linked to oil export prices and thus to the oil export receipts.

Collateral and Rolling Interest Guarantee
The collateral consists of funds maintained in a cash account usually at the Federal Reserve Bank in New York and typically invested in AA- or better securities, for the purpose of paying the interest should a debtor country not honor an interest payment. A rolling interest guarantee (usually 12 to 18 months or 2 to 3 coupon payments) remains in effect as each successive coupon payment is made and the collateral continues to guarantee the next successive unsecured coupon payment. In the event the collateral is used, there is no obligation to replace it.

A General Assortment of Brady Flavors

Par Bonds
Registered 30 year bullet amortization issued at par (or at the original face value of the sovereign loan)
Fixed rate semi-annual below market coupon (relative to interest rate environment at time of issuance)
Rolling interest guarantees from 12 to 18 months (2 to 3 coupon payments) until maturity
Generally principal is collateralized by U.S. Treasury zero-coupon bonds

Discount Bonds
Registered 30 year bullet amortization issued at discount (or at discount to original face value of sovereign loan)
Floating rate semi-annual LIBOR market coupon
Rolling interest guarantees from 12 to 18 months ( 2 to 3 coupon payments) until maturity
Generally principal is collateralized by U.S. Treasury zero-coupon bonds

Front Loaded Interest Reduction Bonds (FLIRBs)
Bearer 18 year amortizing semi-annual bond initially offered with a fixed below market coupon rate which is later replaced by a LIBOR market rate until maturity
Rolling interest guarantees generally of 12 months available only during the first 5 or 6 years

Debt Conversion Bonds (DCBs)
Bearer 18 year amortizing semi-annual LIBOR market rate issued at a par
No collateral is provided

New Money Bonds (NMB)
Bearer 15 year amortizing semi-annual LIBOR market coupon issued at par
No collateral is provided

Past Due Interest (PDI)
Semi-annual 12 year amortizing LIBOR market coupon issued at a discount

Capitalization Bonds (C-Bonds)
Issued in 1994 by Brazil in their Brady plan.
Registered 20 year amortizing bonds initially offered with a fixed below market coupon rate while stepping up to 8% during the first 6 years and holds until maturity.
However, these bonds capitalize (or add to principal) the interest difference between the current step coupon rate and the notional 8%, thus interest accrues on both the principal and any capitalized interest.
Both capitalized interest and principal payments are made after a 10 year grace period.

Street Valuation Methodology

Brady Bonds carry three risk components:
Principal collateral in the form of US Treasury zero coupon principal guarantee.

Rolling interest guarantees comprised of securities on deposit with the Federal Reserve Bank.

Two approaches may be considered for valuation purposes:
Use option pricing or probability models to determine the probability of default or
Conservatively assume the debtor default and the guarantee used to pay the interest

Sovereign risk.
(By convention no consideration is given to rights and warrants for valuation purposes)
A procedure to value Brady Bonds considers individually the three distinct risk components for each class of bond:
Present value of PAR and DISCOUNT principal collateral derived from U.S. Treasury strip yield with comparable maturity.

Conservatively value the interest component as assumed serviced by the rolling guarantee:
For fixed coupon bonds use either the U.S. Treasury Bill or "AAA" rates corresponding to the first 2 or 3 coupon dates.

For floating coupon bonds compute the equivalent fixed-rate yield on a LIBOR based asset swap or forward rate basis.
Value the remaining non-collateralized cash flows
Compute the stripped yield or the IRR of the remaining cash flows

Sovereign risk is the implied stripped yield (non enhanced by the credit guarantees)
Considered as the current Brady bond market price less the value of principal and interest collateral.

A blended yield to maturity is the IRR of the bond's total cash flows (collaterilized and non-collaterized components)
The blended yield will usually be lower than the stripped yield since the value of the guarantees will raise a bond's price.

Break Even

Gewinnschwelle bzw. der Kurs, bei welchem die Vorteilhaftigkeit zweier unterschiedlicher Investments gleich ist bzw. der Kurs, bei dem ein Investment vorteilhaft wird.

Briefkurs

(kurz: Brief, engl. Ask) Der Briefkurs ist der Kurs, zu dem ein Händler Wertpapiere anbietet.

Broker

Angelsächsische Bezeichnung für Makler. Broker sind Wertpapier-, Waren- und Devisenhändler, die im Kundenauftrag Börsengeschäfte durchführen.

Bruttorendite

Die Bruttorendite ist die Rendite eines Investments ohne Berücksichtigung von Steuern und Kaufkraftveränderung.

Bund-Future

Euro-Bund-Future (FGBL) (Quelle: www.eurexchange.com) Stand: 11.03.2013

Zinsderivat

Basiswert        
Fiktive langfristige Schuldverschreibung der Bundesrepublik Deutschland mit 8,5 bis 10,5-jähriger Restlaufzeit und einer ursprünglichen Laufzeit von nicht länger als 11 Jahren sowie einem Kupon von 6 Prozent.
Kontraktwert
EUR 100.000
Laufzeiten
Bis zu 9 Monaten: Die drei nächsten Quartalsmonate aus dem Zyklus März, Juni, September und Dezember
Preisermittlung
In Prozent vom Nominalwert; auf zwei Dezimalstellen.
Minimale Preisveränderung
0,01 Prozent; dies entspricht einem Wert von EUR 10,00.
Liefertag
Der zehnte Kalendertag des jeweiligen Liefermonats (Quartalsmonats), sofern dieser ein Börsentag ist, andernfalls der darauf folgende Börsentag.
Letzter Handelstag
Zwei Börsentage vor dem Liefertag des jeweiligen Liefermonats. Handelsschluss für den fälligen Liefermonat ist 12.30 Uhr MEZ.
Erfüllung
Eine Lieferverpflichtung aus einer Short-Position in einem Euro-Bund-Future-Kontrakt kann nur durch bestimmte Schuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland erfüllt werden, deren Restlaufzeit am Liefertag innerhalb der Restlaufzeit des jeweiligen Basiswertes liegt. Die Schuldverschreibungen müssen ein Mindestemissionsvolumen von 5 Mrd. Euro aufweisen.
Handelszeiten
Normale Handelstage: 8:00 Uhr bis 22 Uhr
Letzter Handelstag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr 
Bundesanleihen

(kurz: Bunds) Bundesanleihen sind festverzinsliche Wertpapiere mit einer Laufzeit von 10 bis 30 Jahren, die von der Bundesrepublik Deutschland herausgegeben werden. Sie werden im Auktionsverfahren emittiert und sofort an allen deutschen Börsen eingeführt. Renditen von Bundesanleihen sind wichtige Orientierungsgrößen für den deutschen Rentenmarkt. Im Gegensatz zu klassischen Bundesanleihen mit festem Zinssatz emittiert die Bundesrepublik Deutschland auch inflationsindexierte Bundesanleihen.

Bundesobligation

(kurz: Bobl) Bundesobligationen sind festverzinsliche Wertpapiere mit einer Laufzeit von 5 Jahren, die von der Bundesrepublik Deutschland herausgegeben werden. Sie werden regelmäßig im Auktionsverfahren emittiert und sofort an allen deutschen Börsen eingeführt. Renditen von Bundesobligationen sind wichtige Orientierungsgrößen für den deutschen Rentenmarkt.

Bundesschatzbrief Bundesschatzbriefe sind Schuldbuchforderungen der Bundesrepublik Deutschland, die mehrmals jährlich in aufeinander folgenden Ausgaben als Daueremission begeben werden.
Ausstattung
Bundesschatzbriefe haben eine Stückelung von 0,01 €, der Mindestnennwert bei Erwerb beträgt 50 €. Sie werden bei Emission mit einem festgelegten, jährlich ansteigenden Zinssatz ausgestattet. Bundesschatzbriefe gibt es in 2 unterschiedlichen Typen:
Typ A: Laufzeit 6 Jahre mit jährlicher Zinszahlung
Typ B: Laufzeit 7 Jahre mit Zinsansammlung. Die Rückzahlungswerte werden bei Emission veröffentlicht
Rückgabe
Bundesschatzbriefe werden nicht an der Börse gehandelt. Eine vorzeitige Rückzahlung ist nach Ablauf des ersten Jahres bis zum Höchstbetrag von 5.000 €  pro Gläubiger möglich.
Sicherheit
Bundesschatzbriefe sind mündelsicher. Die Bundesrepublik Deutschland haftet für die Bundesschatzbriefe mit seinem Vermögen und Steueraufkommen. Der Verkauf der Papiere erfolgt durch Banken und Sparkassen.
Bunds

Kurzform für Bundesanleihen.
Erklärung siehe Bundesanleihe.

Buxl-Future

Euro-Buxl-Future (Quelle: www.eurexchange.com) Stand: 11.03.2013

Zinsderivat

Basiswert        
Fiktive langfristige Schuldverschreibung der Bundesrepublik Deutschland mit 24 - 35-jähriger Restlaufzeit und einem Kupon von 4 Prozent.
Kontraktwert
EUR 100.000
Laufzeiten
Bis zu 9 Monaten: Die drei nächsten Quartalsmonate aus dem Zyklus März, Juni, September und Dezember
Preisermittlung
In Prozent vom Nominalwert; auf zwei Dezimalstellen.
Minimale Preisveränderung
0,02 Prozent; dies entspricht einem Wert von EUR 20,00
Liefertag
Der zehnte Kalendertag des jeweiligen Liefermonats (Quartalsmonats), sofern dieser ein Börsentag ist, andernfalls der darauf folgende Börsentag.
Letzter Handelstag
Zwei Börsentage vor dem Liefertag des jeweiligen Liefermonats. Handelsschluss für den fälligen Liefermonat ist 12.30 Uhr MEZ.
Erfüllung
Eine Lieferverpflichtung aus einer Short-Position in einem Euro-Bund-Future-Kontrakt kann nur durch bestimmte Schuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland erfüllt werden, deren Restlaufzeit am Liefertag innerhalb der Restlaufzeit des jeweiligen Basiswertes liegt. Die Schuldverschreibungen müssen ein Mindestemissionsvolumen von 5 Mrd. Euro aufweisen.
Handelszeiten
Normale Handelstage: 8:00 Uhr bis 22 Uhr
Letzter Handelstag: 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Buy and Hold

Kaufen und bis zur Endfälligkeit halten.

Wie bewerten Sie diese Seite? Schlecht           Sehr gut
DB-DAX, DB-MDAX usw. sind Index-Indikationen der Deutschen Bank, der Bund-Future ist eine Indikation der BNP Paribas. Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG, Deutsche Börse AG.
loading
 

Rechtlicher Hinweis

Willkommen auf Baader Bondboard - dem Anleihen-Portal der Baader Bank AG

Als Besucher unserer Internetseite beachten Sie bitte die folgenden Hinweise. Durch Aufruf der Internetseite bondboard.de erklären Sie sich mit dem Inhalt der nachfolgenden Hinweise einverstanden und bestätigen, dass Sie in der Bundesrepublik Deutschland ansässig sind. Diese Internetseite der Baader Bank AG richtet sich nur an Personen, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Nicht zugriffsberechtigt sind alle anderen Internetnutzer, insbesondere Personen mit Wohnsitz in den USA¹ oder solche mit Wohnsitz in den Niederlanden, Großbritannien und Nordirland, Kanada oder Japan. Alle Internetseiten innerhalb des Internetauftritts unter bondboard.de stehen ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung. Die folgenden Informationen dienen der privaten Information der Nutzer dieser Internetseite. Für diese und die nachfolgenden Internetseiten ist ausschließlich deutsches Recht maßgebend.

 

Die Nutzung von Baader Bondboard auf bondboard.de durch Kundenberater von Banken, Versicherungen, Vermögensverwaltern oder Finanzdienstleistern bedarf grundsätzlich vorher der schriftlichen Genehmigung der Baader Bank AG.

 

Der verantwortliche Ersteller für diese Internetseiten ist die Baader Bank AG mit Sitz in der Weihenstephaner Straße 4, 85716 Unterschleißheim, Deutschland.

 

Diese Internetseiten dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen insbesondere keine Werbung, Empfehlung, Finanz – oder sonstige Beratung dar. Sie sind kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder für Finanzinstrumente.

 

Anlageziele, Erfahrung, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse der Nutzer dieser Internetseiten können nicht berücksichtigt werden.

 

Die auf diesen Internetseiten dargestellten Wertpapiere und sonstigen Finanzinstrumente sind daher möglicherweise nicht für jeden Nutzer als Anlageinstrument geeignet. Möglicherweise ist der Kauf dieser Instrumente als riskant anzusehen. Insbesondere können Zins- und Wechselkursänderungen den Wert, Kurs oder die Erträge der erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente negativ beeinflussen. Ausdrücklich wird auf die erheblichen Risiken hoher Wertverluste hingewiesen. Unter bestimmten Umständen kann ein Investment in ein Wertpapier oder sonstiges Finanzinstrument zu einem Totalverlust führen. Angaben zur Wertentwicklung sind immer vergangenheitsbezogen. Für die Prognose zukünftiger Wert- und Preisentwicklungen sind historische Kursentwicklungen nur eine unzulängliche Basis und stellen keine Garantie dar. Ferner repräsentieren die auf diesen Internetseiten dargestellten Werte und Preise möglicherweise nicht den Preis oder Wert, der auf dem jeweiligen Markt zu dem Zeitpunkt erhältlich ist, zu dem ein Nutzer ein bestimmtes Wertpapier, ein sonstiges Finanzinstrument oder eine Währung kaufen oder verkaufen möchte. Weiterhin berücksichtigen die Informationen dieser Internetseiten nicht die aufgrund der Größe einer konkreten Transaktion möglicherweise abweichenden Werte oder Preise.

 

Die Baader Bank AG übernimmt keine Verantwortung für:

a) die Geeignetheit der auf den Internetseiten dargestellten Wertpapiere oder sonstigen Finanzinstrumente für den Anleger,

b) die buchhalterischen, wirtschaftlichen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in die dargestellten Wertpapiere oder sonstigen Finanzinstrumente,

c) die zukünftige Wertentwicklung der Wertpapiere oder Finanzinstrumente.

Es wird daher dringend geraten, unabhängigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen.

 

Durch das Öffnen der vorliegenden Internetseiten sowie des Abrufs von hierauf enthaltenen Informationen wird der Nutzer weder zum Kunden der Baader Bank AG, noch entstehen der Baader Bank AG dadurch irgendwelche Verpflichtungen oder Verantwortlichkeiten diesem Nutzer gegenüber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen der Baader Bank AG und dem Nutzer dieser Internetseiten zustande.

 

Diese Internetseiten basieren auf Informationen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten. Es wird jedoch keine Verantwortung für deren Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereit gestellten Daten und sonstigen Informationen übernommen. Hier wiedergegebene Einschätzungen Dritter stellen nicht notwendig die Meinung der Baader Bank AG dar. Alle Kursinformationen werden je nach ausgewählter Börse und Typ des Wertpapiers unterschiedlich zeitverzögert dargestellt und dienen ausschließlich der privaten Nutzung.

Die Baader Bank AG kann als  Skontroführer für auf diesen Internetseiten vorgestellte Produkte tätig sein. Diesbezüglich können Interessenkonflikte bestehen. Durch die Skontroführertätigkeit kann die Bank Positionen (long oder short) in diesen Produkten halten. Daraus können sich möglicherweise Auswirkungen auf den Wert der hier dargestellten Wertpapiere oder sonstigen Finanzinstrumente ergeben.

Diese Internetseiten enthalten möglicherweise Hyperlinks zu Internetseiten Dritter und ermöglichen dadurch Zugang zu „fremden Inhalten“, die von der Baader Bank AG unabhängigen Betreibern hergestellt oder zugänglich gemacht worden sind. Auf diese Internetseiten haben wir keinen Einfluss und stellen sie lediglich als Hilfestellung zum Auffinden anderer Internetseiten zur Verfügung. Die Tatsache, dass die Baader Bank AG den Hyperlink zur Verfügung stellt, stellt keine Empfehlung, Ermächtigung, Förderung oder Beteiligung der Baader Bank AG bezüglich dieser Internetseiten, seiner Eigentümer oder der für sie verantwortlichen Personen dar. Wir haben die Informationen, Software oder Produkte solcher Internetseiten nicht kontrolliert. Entsprechend übernimmt die Baader Bank AG keine Haftung für die Inhalte solcher Internetseiten Dritter. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist allein der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Baader Bank AG haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen.

 

Diese Website wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen, soweit die Baader Bank AG  nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten hat. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder bei der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, haftet die Baader Bank AG nicht.

 

Die Baader Bank AG behält sich ausdrücklich vor, auf diesen Internetseiten zum Ausdruck gebrachte Meinungen, einzelne Websites oder den gesamten Betrieb der Internetseite einschließlich der angebotenen Dienste, Informationen, Eigenschaften oder Funktionalitäten, die im Rahmen der bestimmungsgemäßen Benutzung der Internetseite zugänglich sind, ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Die Baader Bank AG übernimmt keine Verpflichtung, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Wichtiger Hinweis zum Datenschutz

Soweit Sie uns persönliche Daten wie Ihren Namen, Ihre Wohn- oder E-Mail-Adresse, Ihre Telefon- oder Fax-Nummer oder andere personenbezogene Daten mitteilen, werden wir diese Daten keinesfalls an Dritte zu deren Verwendung oder Speicherung weitergeben, es sei denn, Sie haben zugestimmt oder wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten lediglich zur Durchführung der angebotenen Dienstleistungen und für die Korrespondenz mit Ihnen. Zur Sicherstellung der Vertraulichkeit unterliegen Ihre Daten hohen Sicherheits- und Vertraulichkeits-Standards. Wir geben keine dieser Daten zu Werbezwecken an andere Unternehmen weiter.

Wichtiger Hinweis zu gewerblichen Schutzrechten
Alle innerhalb des Internetangebots genannten und durch die Baader Bank AG oder ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt dem jeweils gültigen Kennzeichenrecht und den Rechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

Das Urheberrecht für veröffentlichte, von der Baader Bank AG selbst erstellte Objekte verbleibt allein bei der Baader Bank AG. Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Grafiken, multimedialer Dokumente und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Einwilligung der Baader Bank AG nicht gestattet. Entsprechendes gilt gegenüber Dritten, soweit diese Urheberrechte an Inhalten der Websites halten. Das Kopieren, Herunterladen, Verbreiten und Vertreiben sowie Speichern von Inhalten Dritter ist ohne deren ausdrückliche Einwilligung nicht gestattet. Wir verwenden zur Auswertung der Nutzung unseres Angebots Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden i.d.R. an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da Baader Bondboard die IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert hat, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von Baader Bondboard wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber Baader Bondboard zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen von Baader Bondboard vollumfänglich nutzen können.

Durch die Nutzung dieser Website erklärt sich der Benutzer mit der Bearbeitung der über ihn erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
Widerspruchsrecht: Sie können der Datenerhebung und –speicherung durch Google Analytics jederzeit widersprechen, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter https://www.google.com/intl/de_DE/analytics/learn/privacy.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf Baader Bondboard Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Alle Kursinformationen werden je nach ausgewählter Börse unterschiedlich zeitverzögert dargestellt (Smart Trading: realtime, Deutsche Börse: realtime, Nasdaq: realtime, Dow Jones: realtime, NYSE: 20 Minuten). Alle Kursinformationen sind ohne Gewähr, Ansprüche gegen den Herausgeber oder Rechteinhaber (Bsp. Dow Jones) sind ausgeschlossen.

Die folgenden Namen oder Bezeichnungen sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG: Deutsche Börse®, FWB®, Neuer Markt® (Wort-Bildmarke), SMAX®, European Energy Exchange® EEX®, Eurex®, Xetra®, DAX®, NEMAX®, MDAX®, SDAX®,CDAX®, HDAX®, VDAX®, JEX®, REX®, PEX®, Xelsius®, XTF Exchange Traded Funds®, ExServes®, TRICE®, Vision&Money®, SCHATZ-FUTURE®, xlaunch®.
DOW JONES DISCLAIMER: DOW JONES AND ITS AFFILIATES, ITS SOURCES, THE CBOT (OR OTHER DISTRIBUTION AGENT) AND ITS AFFILIATES, AND EACH OF THEIR RESPECTIVE OFFICERS, DIRECTORS, MEMBERS, EMPLOYEES, AGENTS, REPRESENTATIVES ("THE DOW JONES PARTIES") SHALL NOT BE LIABLE TO VENDOR OR ANY SUBVENDOR OR SUBSCRIBER FOR ANY LOSS OR DAMAGE, DIRECT, INDIRECT OR CONSEQUENTIAL, ARISING FROM (i) ANY INACCURACY OR INCOMPLETENESS IN, OR DELAYS, INTERRUPTIONS, ERRORS OR OMISSIONS IN THE DELIVERY OF, THE INDEXES OR ANY OTHER INFORMATION SUPPLIED TO VENDOR, SUBVENDORS OR SUBSCRIBERS ("THE INDEX DATA") OR (ii) ANY DECISION MADE OR ACTION TAKEN BY VENDOR OR ANY SUBVENDOR OR SUBSCRIBER IN RELIANCE UPON THE INDEX DATA. THE DOW JONES PARTIES SHALL NOT BE LIABLE TO VENDOR OR ANY SUBVENDOR OR SUBSCRIBER FOR LOSS OF BUSINESS REVENUES, LOST PROFITS OR ANY PUNITIVE, INDIRECT, CONSEQUENTIAL, SPECIAL OR SIMILAR DAMAGES WHATSOEVER, WHETHER IN CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES. IN NO EVENT SHALL THE CUMULATIVE LIABILITY OF THE DOW JONES PARTIES ARISING OUT OF ANY LEGAL CLAIM IN ANY WAY CONNECTED TO THE INDEX DATA EXCEED THE VENDOR FEES PAID BY VENDOR HEREUNDER DURING THE TWELVE (12) MONTHS PRIOR TO THE INCIDENT GIVING RISE TO SUCH CLAIM.

Diese Website benutzt Daten von dpa-AFX, Wirtschaftsnachrichten GmbH. Im Folgenden finden Sie die Copyright-Bestimmungen der dpa-AFX, Wirtschaftsnachrichten GmbH aufgeführt: Copyright dpa-AFX. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses rechtlichen Hinweises unwirksam sind oder zukünftig werden, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und in ihrer Gültigkeit unberührt.

 


¹ Wie in Regulation S des United States Securities Act of 1933 definiert. Diese Definition umfasst insbesondere Gebietsansässige der Vereinigten Staaten sowie amerikanische Kapital- und Personengesellschaften.